Glarus in Kürze

Per 1. Januar 2011 haben die vier ehemaligen Gemeinden Netstal, Glarus, Riedern und Ennenda zur Gemeinde Glarus fusioniert. Der Beschluss wurde an der Landsgemeinde vom 7. Mai 2006 von der Glarner Bevölkerung gefällt. Die Fusion von 25 Ortsgemeinden, 18 Schulgemeinden und 9 Tagwen in 3 Einheitsgemeinden war überraschend, da im Voraus insbesondere das Zehner-Modell mit zehn Gemeinden diskutiert wurde.

Das heutige Gemeindegebiet ist umgeben von markanten Bergen wie Wiggis und Vorder Glärnisch und bietet sowohl städtisches Flair als auch diverse Naherholungsmöglichkeiten. Der Klöntalersee, der den nordischen Fjorden nachkommt, die Stadt Glarus, welche nach dem Brand von Glarus im Jahr 1861 im Schachbrettmuster angelegt wurde, die Äugstenbahn in Ennenda und vieles mehr sprechen für eine interessante und vielseitige Gemeinde. Die folgenden Webcams-Standorte fangen die landschaftlichen Schönheiten unserer Gemeinde auf. Werfen Sie einen Blick darauf.

Das kulturelle Angebot in Glarus ist abwechslungsreich. Insbesondere im Sommer finden regelmässig Konzerte, Openairs und Filmvorführungen auf dem Rathausplatz oder im Volksgarten statt. 2011 war das Gedenkjahr an den Brand von Glarus von 10./11. Mai 1861. Als Erinnerung an dieses einschneidende Grossereignis fanden während des ganzen Jahres diverse Anlässe statt.

In wirtschaftlicher Hinsicht bietet die Gemeinde Glarus namhaften, international bekannten Unternehmen wie Chocolatier Läderach, Sauter Bachmann, A.& J. Stöckli AG, Stöckli Metall AG, Möbelfabrik horgenglarus, usw. einen Unternehmensstandort. Die Nähe zu Zürich, Chur, St.Gallen und Rapperswil ermöglicht zudem innert nützlicher Frist ein Pendeln zum Arbeitsort. Glarus als Wohnort mitten in der Natur spricht für eine hohe Lebensqualität und erholsame Freizeitaktivitäten.

Die Gemeinde Glarus hat viel zu bieten. Besuchen Sie uns!