Neuzuzüger begegneten sich im Landratssaal

Medienmitteilung der Gemeinde Glarus vom 25. September 2017

Die Gemeinde Glarus lud vergangenen Mittwoch zum traditionellen Neuzuzügeranlass ins Rathaus. Zahlreiche Personen aller Altersgruppen und verschiedenster Herkunft sind der Einladung gefolgt.


Verkehrsvereinspräsident Rolf Böni lieferte ein lebhaftes Portrait über Ennenda ab (Foto: Ruedi Etter)

Nach einem Apéro im Foyer des Rathauses Glarus wurden die gut 70 anwesenden Personen, darunter auch Vertreter der Kirche und der Fachstellen Integration und Generationen, von Gemeindepräsident Christian Marti begrüsst. Dabei erfuhren die anwesenden Neuzuzügerinnen und Neuzuzüger allerlei Wissenswertes zu Besonderheiten von Glarus, Mandatsträgern der Gemeinde und wichtigen Adressen und Lokalitäten.

Anschliessenden stellten Vertreter der Verkehrsvereine die vier Ortsteile vor. Martin Schnyder äusserte sich zu Netstal, Andrea Freuler zu Riedern, Kaspar Marti zu Glarus und Rolf Böni zu Ennenda, sodass die neuen Einwohnenden einen kompetenten und authentischen Einblick in ihren neuen Wohnort erhielten.

Beim anschliessenden Nachtessen im Restaurant Waage in Glarus kamen sich die „Neuen“ bei guter Stimmung im Gespräch näher, ganz im Sinne der Gemeindeverantwortlichen.


Meldung druckenText versendenFenster schliessen