Direkt zum Inhalt springen

 Aufhebung Überbauungspläne

Aufhebung Überbauungspläne

Aufhebung von Überbauungsplänen
Information und Mitwirkung

Gestützt auf Art. 7 RBG (Raumentwicklungs- und Baugesetz) informiert die Gemeinde Glarus die betroffene Bevölkerung über die Ziele, den Ablauf und die Ergebnisse von Planungen gemäss RBG. Sie bietet die Gelegenheit, in geeigneter Weise mitzuwirken. Vom 30. August 2019 bis 18. September 2019 findet deshalb eine öffentliche Mitwirkung statt.

Mit der Gesamtrevision der Ortsplanung, genehmigt am 8. Januar 2018 und der Änderung des kantonalen Raumentwicklungs- und Baugesetzes, in Kraft seit 1. Juli 2018, haben sich die rechtlichen und tatsächlichen Verhältnisse der kommunalen und kantonalen planungs- und baurechtlichen Bestimmungen in der Gemeinde Glarus geändert. Gestützt auf Art. 29 RBG sind die Überbauungspläne zu überprüfen und allenfalls zu ändern bzw. aufzuheben.

Die Überprüfung der bekannten Überbauungspläne zeigte, dass insbesondere aus Gründen der Aktualität der Planung und der sich daraus ergebenden Rechtssicherheit, der noch realisierbaren Potentiale sowie der Zweckmässigkeit der Bestimmungen folgende Überbauungspläne aufzuheben sind:

  • Wohnpark Höhe, Glarus
  • Iseliguet, Glarus
  • Gerbirain, Ennenda
  • Büel-Waid, Glarus
  • Fuchsgut Süd, Netstal

Überbauungspläne mit unsicherer Rechtskraft werden, soweit diese rechtskräftig sind, aufgehoben:

  • Weid, Netstal
  • Bühlhof, Netstal
  • Fuchsgut (Nord), Netstal

Sämtliche unbekannten Überbauungspläne werden ebenfalls aufgehoben.

Die Erwägungen und Erläuterungen zu diesen Überbauungsplänen sind im Planungsbericht detailliert erläutert.

Planungsbericht Überprüfung Überbauungspläne [pdf, 677 KB]

Die vorhandenen Dokumente der einzelnen Überbauungspläne sowie ebenfalls der Planungsbericht können während den Bürozeiten im Gemein­dehaus Ennenda, Poststrasse 2a, Ennenda, eingesehen werden.

Es verbleiben noch folgende Überbauungspläne in Rechtskraft:

  • Überbauungsplan "Höhe" Landstrasse, Glarus
  • Überbauungsplan "Bleiche", Glarus
  • Überbauungsplan "Lerchengut", Netstal

Während der Auflagefrist können Betroffene und Interessierte ihre Anliegen zu den aufzuhebenden Überbauungsplänen schriftlich und be­gründet der Gemeinde Glarus, Abteilung Hochbau, Poststrasse 2a, 8755 Ennenda oder per E-Mail bei hochbau@glarus.ch einreichen.

Der Gemeinderat beurteilt diese nach Abschluss der öffentlichen Mitwirkung gesamthaft. Im Anschluss wird eine öffentliche Auflage nach Art. 25 RBG durchgeführt.