Direkt zum Inhalt springen

 Mitwirkung Nutzungsplanung

Mitwirkung Nutzungsplanung

Die Mitwirkung der Bevölkerung gestaltet sich in der Phase der Nutzungsplanung wie folgt:

  • Meldung privater Begehren auf der Grundlage des kommunalen Richtplanes beim Start der Nutzungsplanung
     
  • Führung von Grundeigentümergesprächen

  • Öffentliche Mitwirkung gemäss kantonaler Gesetzgebung

  • Öffentliche Auflage gemäss kantonaler Gesetzgebung mit Einsprachemöglichkeit

  • Erlass des Nutzungsplans und der kommunalen Bauverordnung durch die Gemeindeversammlung als Abschluss der Nutzungsplanung