Direkt zum Inhalt springen

 Aktuelles

Aktuelles

Sie finden auf dieser Seite die neuesten Informationen der Jugendbeauftragten.

Jugendsession im Kanton Glarus geplant
Lesen Sie den Bericht der Südostschweiz vom 7. März 2016   [PDF, 188 KB]


Weshalb Kinder- und Jugendförderung wirkt

Kinder- und Jugendförderung ist eine Querschnittsaufgabe. Sie besteht aus einer Vielzahl an Angeboten für alle Kinder und Jugendlichen. Von den positiven Auswirkungen ihrer Tätigkeiten profitiert die gesamte Gesellschaft. Der Förderungsaspekt sollte längerfristig stärker in der Gesetzgebung verankert werden.


Mitten drin und voll dabei - die offene Jugendarbeit der drei Gemeinden ist auch in diesem Jahr mit einem Stand am Landsgemeindemarkt anzutreffen.

Lesen Sie den Bericht der Glarner Woche vom 22. April 2015  [PDF, 69.0 KB]


Jugendfilmprojekt mit Jugendlichen der drei Glarner Gemeinden mit Andreas Benz-Film drehen von A-Z mit Profis. Premiere des Films im Januar 2015.

Lesen Sie den Bericht der Glarner Woche vom 12. November 2014  [PDF, 1.00 MB]


"Dini Meinig zellt": Unter diesem Motto ist die offene Jugendarbeit der drei Glarner Gemeinden von Ende Oktober bis Anfang November 2014 an der Glarner Messe in Näfels unterwegs.

Lesen Sie den Bericht des Fridolins vom 9. Oktober 2014  [PDF, 616 KB]

 


Am Dienstag, 4. November 2014 fand der Informationsanlass "Alles Jugend, oder was" für Behörden zur Offenen Jugendarbeit statt.

Bericht in der Südostschweiz über den Behördenanlass  [PDF, 178 KB]

Fazit zum Thema Schnittstellen und Wirkung:
1.    Die drei Gemeinden wollen die gemeinsame Strategie der Kinder- und Jugendförderung (KJF) so, oder so verfolgen
2.    Der Austausch und die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen beteiligten Akteurinnen der KJF muss aktiv gestaltet sein.
3.    Die Trägerschaft der KJF muss erweitert werden- Ziel evtl. Jugendkommission als Unterstützung für strategische und operative Ebene
4.    Behördenmitglieder- Ziel ist es die Idee der KJF in den drei Gemeinden aktiv in den Gemeinderat zu bringen- Die offene Jugendarbeit (OJA) erarbeitet Grundlagen dazu, welche den Gemeinderat überzeugen kann. Was tun wir genau, was eine Wirkung zeigt? Besipiele aus der Praxis der OJA
5.    Das Thema der Partizipation ist auf grosses Interesse gestossen- die Wichtigkeit ist indiskutabel- es soll auf verschiedenen Ebenen, kantonal, gemeindeübergreifend und lokal aktive Beteiligung für Jugendliche möglich sein. Die OJA arbeitet daran. Die KJF in Zukunft setzt es als Ziel voraus.
6.    Die Akzeptanz der KJF soll weiterhin durch regelmässige Öffentlichkeitsarbeit und Sensibilisierung an Grossanlässen und den lokalen Medien geschaffen werden.