Direkt zum Inhalt springen

 Nutzungsstrategie

Nutzungsstrategie

Die Nutzungsstrategie ist die Grundlage für die Entwicklung der Innenstadt von Glarus, darüber hinaus jedoch auch für Teilbereiche ausserhalb der Innenstadt respektive sogar ausserhalb der Stadt Glarus. Gerade die Vernetzung mit der attraktiven Umgebung von Glarus bietet für die Innenstadt eine grosse Chance. Die Nutzungsstrategie zeigt auf, wie die Innenstadt lebendig erhalten und die historische Bausubstanz gepflegt werden kann. Die Nutzungsstrategie bietet einen Einblick in die Möglichkeiten und Grenzen der Glarner Innenstadt aus heutiger Optik.
Mittels breit angelegten Umfragen bei Detaillisten und Liegenschaftseigentümern, verschiedenen Workshops und Einzelgesprächen sowie der Aufarbeitung des vorhandenen Datenmaterials ist eine Nutzungsstrategie für die Glarner Innenstadt erarbeitet worden, welche schliesslich am 25. April 2018 durch die Machergruppe diskutiert und verabschiedet wurde. Kern dieser Nutzungsstrategie ist eine gänzlich neue Blickrichtung - Glarus soll sich in Ost-West-Richtung entwickeln, von der Linth durch die Stadt zum Glärnisch. Dabei sollen Plätze aufgewertet, die Kantonsstrasse attraktiver gestaltet, touristische Frequenzen der Umgebung für die Innenstadt nutzbar gemacht, Altstadtwohnungen und Aussenräume wertig renoviert, die Linth zugänglich gemacht und Einkaufs-, Begegnungs- und Gastronomieerlebnisse geschaffen werden. Damit soll die Glarner Innenstadt in den nächsten zehn Jahren einen neuen Nutzen erhalten. Sie entwickelt sich zu einer Innenstadt mit Mehrdimensionalität und ist Ort des Begegnens, des Wohnens und des (Einkaufs-)Erlebnisses.