Direkt zum Inhalt springen

 Details

Lichtkünstler Gerry Hofstetter rückt Glarner Schulen ins Rampenlicht

Schule Netstal und Schulhaus Glärnisch erstahlen in besonderem Glanz.

Medienmitteilung der Gemeinde Glarus vom 19. November 2018

Der international bekannte Lichtkünstler Gerry Hofstetter hat schon das Naturfreundehaus Fronalp, Grünhorn-, Martinsmad- und Fridolinshütte sowie das Rathaus Glarus mit seiner Lichtkunst inszeniert. Im Advent kommt er erneut ins Glarnerland, diesmal nach Netstal und Glarus.

Schulen leisten viel, um durch Unterricht und Bildung die Integration in die Gesellschaft und Arbeitswelt möglichst aller Kinder und Jugendlichen zu sichern. Sie sollen daher in der Lichtkunsttour "Bildung für Alle - Schulen im Rampenlicht" 2018 von Gerry Hofstetter in besonderem Glanz erstrahlen. Im Rahmen einer 45 minütigen Show projiziert Hofstetter Zeichnungen und Werke von Schülerinnen und Schülern zu Wünschen, Bildung, Arbeit und Zukunft an deren Schulhäuser. Damit soll die wertvolle Arbeit, welche im Sinne der Integration in den Schulhäusern passiert, für alle sicht- und erfahrbar gemacht werden.

Im Rahmen der Lichtkunsttour 2018, für welche die Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik das Patronat übernommen hat, besucht Gerry Hofstetter 12 Kantone der
Deutschschweiz. Zu den 26 ausgewählten Schulen gehören auch zwei aus der Gemeinde Glarus. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen dabei zu sein, wenn die
Schulhäuser Netstal und Glärnisch ins Rampenlicht gerückt werden:

  • Samstag, 1. Dezember 2018, 19.00 - 20.45 Uhr, Schule Netstal
  • Donnerstag, 6. Dezember 2018, 17.00 - 18.00 Uhr, Schulhaus Glärnisch, Glarus