Direkt zum Inhalt springen

 Details

Wer hat «de höchscht Sunnebluämä z'Glaris»?

Stellen Sie Ihren grünen Daumen unter Beweis, denn es winken attraktive Preise.

Medienmitteilung des IGV Netstal, des Gewerbevereins Ennenda, Glarus Service, Pro Dorfläbä Riäderä und der Gemeinde Glarus vom 18. März 2019

Passend zum Frühlingsbeginn können Kundinnen und Kunden zahlreicher Glarner Geschäfte ihren grünen Daumen unter Beweis stellen: Bei einem Einkauf ab dem 21. März erhalten Sie ein Säckli Sonnenblumensamen geschenkt. Wächst daraus auf Gemeindeboden eine mindestens 2.9 Meter hohe Schönheit, winken attraktive Preise.

In einer gemeinsamen Aktion des Gewerbevereins Ennenda, des Industrie- und Gewerbevereins Netstal, von Glarus Service und Pro Dorfläbä Riäderä können Kundinnen und Kunde bereits zum dritten Mal für farbenfrohe Gärten sorgen. Bei jedem Einkauf erhalten sie ab dem 21. März 2019 Sonnenblumensamen geschenkt. Dies verbunden mit dem Appell, auf dem Gemeindegebiet von Glarus möglichst hohe Sonnenblumen zu ziehen.
Erreichen die Sonnenblumen eine Grösse von mehr als 2.9 Metern, können sich deren Besitzer bis spätestens am 20. August 2019 anmelden (Teilnehmerkarten in allen teilnehmenden Geschäften erhältlich) und einen von elf attraktiven Preisen gewinnen.
Die zehn höchsten Sonnenblumen werden an der Ennendaner Chilbi, am Samstag, 31. August 2019, prämiert. Ausserdem wird unter allen Teilnehmern vor Ort ein Trostpreis verlost.

Um die interessanten Preise wetteifern können alle Kundinnen und Kunden der teilnehmenden Geschäfte:

Apotheke Moor Buchhandlung Wortreich
Glarussell Metzgerei Kern
Claro Weltladen villiger ihr brotmacher
Bäckerei Gabriel Spitzbueb
Tödisport Blumen Verde
Teeboge Wohlfühl Eggä Delia
Milchzentrale Gössi Restaurant Trigonella
Restaurant Schützenhaus Dorfladen Riedern
Molki Netstal Gemeinde Glarus
Gemeindehaus Ennenda

Neben Privatpersonen sind auch Gruppen wie Kindergärten, Firmenteams oder Schulklassen in ihren Gärtnerfähigkeiten gefragt. Alle sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Gewerbevereine, teilnehmende Geschäfte und Gemeinde wünschen viel Erfolg.