Direkt zum Inhalt springen

 Öffentliche Auflage vom 1. Februar bis 1. März 2016

Öffentliche Auflage vom 1. Februar bis 1. März 2016

Gesamtrevision Nutzungsplanung
Öffentliche Auflage vom 1. Februar 2016 bis zum 1. März 2016

Der Gemeinderat hat am 14. Mai 2016 das Dossier der Gesamtrevision Nutzungsplanung freigegeben. Nun wird die öffentliche Auflage gemäss Artikel 25 des kantonalen Raumentwicklungs- und Baugesetz vom 1. Februar bis zum 1. März 2016 durchgeführt.
Im Sinne des Koordinationsgebots von Art. 25a des Raumplanungsgesetzes werden mit der Nutzungsplanung auch die erforderlichen Waldfeststellungen sowie die Rodungsgesuche für die erweiterten Abbauzonen der Kalkfabrik Netstal öffentlich aufgelegt.
Das Verzeichnis Natur und Landschaft liegt im Stand Juni 2015 nur zur Information mit auf.


Einsichtnahme ins Dossier
im Gemeindehaus Ennenda (Saal im OG, normale Bürozeiten) oder auf der Webseite der Gemeinde Glarus.

Dokumente
Revision Nutzungsplanung:

Revision Baulinien Ortsteil Glarus:

Dokumente Kalkfabrik:

Die Dokumente zu den Waldfeststellungen, zu den Rodungen und des Verzeichnisses Natur und Landschaft liegen nicht digital vor. Die Unterlagen liegen in einer Papierversion im Gemeindehaus Ennenda auf.

Einsprachen
Gegen die Bauordnung sowie die Zonenpläne und Baulinienpläne kann während der Auflagefrist jedermann, der ein eigenes schutzwürdiges Interesse nachweist, schriftlich und begründet Einsprache beim Gemeinderat erheben (Art. 26 RBG).
Die Einsprachemöglichkeiten gegen die Waldfeststellungen und Rodungsgesuche (kantonale Verfahren) richten sich nach den entsprechenden separaten Ausschreibungstexten im Amtsblatt vom 28. Januar 2016.